A A A

Finissage zur Mondausstellung

21.01.2020

Seit August stand die Ausstellung zur Mondlandung der Apollo 11-Mission im Foyer des Rathauses von Niederdorfelden und zog dort bis zum Schluss Besucher an, die die ausgestellten Exponate, darunter echter Mondstaub und Astronautennahrung, mit Interesse betrachteten.

Zum Abschluss lud Bürgermeister Klaus Büttner zum Mondstaubwischen ins Rathaus ein. 25 Personen kamen und erlebten ein interessantes Abschlussprogramm. Der Karbener Chemiker und begeisterter Hobbyastronom Dr. Hans Hansen erläuterte in einem Lichtbildvortrag die Entstehung des Mondes und ging noch einmal besonders auf den Mondstaub ein, der in der Vitrine ausgestellt war. Die Proben waren in den 70ern von Prof. Wilfried Herr im Institut für Kernchemie in Köln im Auftrag der NASA untersucht worden. Dabei galt das besondere Interesse Herrs dem Element Mangan 53, das auf der Erde nicht vorkommt.

Unter den Besuchern der Finissage waren auch Prof. Dr. Günther Reitz vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Dr. Hans Kärcher aus Karben. Prof. Reitz erläuterte Herstellung und Funktion seiner Matroshka, ein für den Einsatz auf der ISS entwickeltes Instrument, das die Strahlenbelastung der Astronauten im Weltraum misst. Dr. Kärcher erzählte von den großen Radioteleskopen, die er für seine Firma MAN auf der ganzen Welt plant.

Zum Abschluss der Finissage unterhielten sich die Besucher bei Sekt und Mondgebäck mit den Melodien des Operettenfilms "Frau Luna".


Aktuelles

Aktuelles zum Corona-Virus: Melderecht: An - und Abmeldungen

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur Beschränkung von sozialen Kontakten...

Soforthilfe für Unternehmen - ab heute Antragstellung beim RP Kassel möglich!

Ab heute können von Unternehmen über die Homepage des RP Kassel - https://rp-kassel.hessen.de - Corona-Soforthilfe-Anträge...