A A A

Mitteilungen zur Sitzung der Gemeindevertretung am 30.08.2018

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich möchte folgende Mitteilungen machen:

1. Main-Kinzig blüht – Niederdorfelden auch!

Im Rahmen der Biodiversitätsstrategie des Landes Hessen hat die Untere Naturschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises zusammen mit dem Landschaftspflegeverband das Projekt „Main-Kinzig blüht“ auf den Weg gebracht. Es hat zum Ziel, die Biodiversität im besiedelten Bereich zu erhöhen und eine größere Vielfalt an einheimischen Pflanzen und wildlebenden Insekten auf öffentlichen und privaten Grünflächen zu erwirken.
Mit der Förderung durch das Land Hessen für die Jahre 2018 und 2019 kann die Arbeit im Projekt „Main-Kinzig blüht“ nun intensiviert werden. Die Aktion wurde allen 28 Kommunen im Main-Kinzig-Kreis angeboten. Hierzu liegt auch ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN vom 10. April 2018 vor.
Ziel des zweijährigen Projektes ist es, die Bearbeiter vor Ort in die Lage zu versetzen, selbstständig Freiflächen vom Einheitsgrün in blühende und artenreiche Grünflächen zu verwandeln und die anschließende Pflege fachgerecht weiterzuführen.
Im Rahmen einer Begehung wurden für Niederdorfelden drei Flächen ausgewählt:

  1. In den Gärten, entlang der Struwwelpeterschule, die Fläche hat eine Größe von ca. 330 qm
  2. Zufahrt zur Stuwwelpeterschule von der Oberdorfelder Straße mit einer Fläche von ca. 750 qm und
  3. Bischofsheimer Straße an der Kreuzung An der Gänseweide mit einer Fläche von ca. 55 qm.

Die ausgewählten Flächen werden momentan vorbereitet, dazu werden 20 cm Boden gegen Schotter und Kompost ausgetauscht und mit Stauden und Zwiebeln eingesät.
 

2. Rückblick 1.250-Jahrfeier

1 ½ Jahre arbeiteten sechs Arbeitsgruppen und eine Steuerungsgruppe an der Vorbereitung der 1.250-Jahrfeier Nieder- und Oberdorfelden.
Am Donnerstag, den 16. August begannen die Feierlichkeiten mit einer Akademischen Feier in der Nidderhalle in Oberdorfelden. An der Feier nahmen ca. 400 geladene Gäste, unter anderem aus Wiesbaden Staatssekretär Werner Koch und aus Gelnhausen Landrat Thorsten Stolz teil. Weiterhin waren zahlreiche Unternehmen, die die Festlichkeiten mit einer Geldspende unterstützt hatten, sowie Bundes- und Landtagsabgeordnete als Ehrengäste geladen.
Am Freitagabend zur Hitradio-FFH-Party und am Samstagabend zu den Trenkwaldern war das Festzelt am Sportplatz bis auf den letzten Platz gefüllt, d.h. es waren pro Tag etwa 1.500 Personen im Festzelt, die bis in die frühen Morgenstunden feierten. Auch die Aktionen der Vereine am Samstagnachmittag waren sehr gut besucht.
Am Sonntag, nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Niddertalhalle, begannen die Vorbereitungen zum Festumzug. Am Umzug haben sich 39 Zugnummern beteiligt. Hier möchte ich mich bei allen Festumzugsteilnehmern bedanken, die mit sehr phantasievollen Kostümen und prächtig geschmückten Wagen zum Gelingen des Festumzuges beigetragen haben.
Der Nachmittag wurde mit einem Konzert der am Umzug teilnehmenden Musikzüge fortgesetzt. Ab 20:00 Uhr sorgte die Gruppe „Aischzeit“ für Stimmung bis um 22:30 Uhr das Feuerwerk auf dem Sportplatz gezündet wurde.
Ein Ende nahmen die Feierlichkeiten am Montag mit einem Frühschoppen. Auch hier fanden sich wieder zahlreiche Nieder- und Oberdorfelden Bürger im Festzelt ein.
Im Namen von Cornelia Rück möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken, die so enorm viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitungen des Festes gesteckt haben. Dieses gemeinsame Jubiläum hat gezeigt, das Nieder- und Oberdorfelden zusammen großartiges auf die Beine stellen können. Es war ein tolles Fest.


3. Kommunale Grundrechtsklage

Neben 17 anderen Städten und Gemeinden in Hessen hat auch Niederdorfelden beim Hessischen Staatsgerichtshof Klage gegen den Kommunalen Finanzausgleich eingereicht. Dieser sieht vor, dass Städte und Gemeinden mit besonders hohen Steuereinnahmen steuerschwächere Kommunen durch Zahlung einer Solidaritätsumlage unterstützen. Niederdorfelden hat dadurch rund 400.000 Euro weniger als bislang zur Verfügung.
Der Termin zur mündlichen Verhandlung am Staatsgerichtshof des Landes Hessen in Wiesbaden steht nun fest, es ist der 14. November 2018, 10:00 Uhr.


4. Nächste Bürgerversammlung

Zur Unterrichtung der Bürgerinnen und Bürger über wichtige Angelegenheiten der Gemeinde soll mindestens einmal im Jahr eine Bürgerversammlung stattfinden. Vorausgesetzt die Vorsitzende der Gemeindevertretung und der Gemeindevorstand stimmen dem Termin zu, wird die Bürgerversammlung am Donnerstag, dem 08. November hier im Bürgerhaus stattfinden. Bitte merken Sie sich den Termin schon vor.


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Es gilt das gesprochene Wort.


Aktuelles

Ende der Straßenbauarbeiten auf der B 521 zwischen Niederdorfelden und Frankfurt/Bergen-Enkheim

Die Sperrung der B 521 zwischen Niederdorfelden und Frankfurt/Bergen-Enkheim wird voraussichtlich am Samstag, dem 28. September, aufgehoben.

Sperrung der Bischofsheimer Straße in Niederdorfelden

Im Rahmen der Erschließung des Neubaugebietes „Im Bachgange“ wird die Kreuzung Bischofsheimer Straße / Auf dem Hainspiel zu einem Kreisel umgebaut.

Wegen...

Illegale Ablagerung

in der Gemarkung Niederdorfelden wurde erneut, besonders dreist, eine illegale Entsorgung vorgenommen. Im Bereich der alten Berger Straße, parallel zur L 3008, wurden ca....