A A A

Eine Wärmebildkamera für die Niederdorfelder Feuerwehr

24.06.2020

Seit vielen Jahren fördert die Sparkassen Versicherung Feuerwehren der Kommunen über den Versicherungsschutz „Kristall“ mit innovativer Feuerwehrausrüstung. Jetzt durfte sich die Gemeinde Niederdorfelden, beziehungsweise die Brandschützer, über eine moderne Wärmebildkamera freuen.

Hiermit soll die Einsatzfähigkeit der Wehren gestärkt und der kommunale Haushalt entlastet werden. Mit Hilfe der Kamera können vermisste Personen und verbliebene Glutnester rechtzeitig erkannt werden, dadurch können die betroffenen Menschen schneller gefunden und erstversorgt werden.

„So kann es sein, dass man mit bloßem Auge in einem verrauchten Raum nichts erkennen kann, aber mit der Wärmebildkamera mehr und besser sieht“, weiß der Gemeinde Brandinspektor Daniel Christ. Eine Wärmebildkamera wandelt Infrarotstrahlung, die von einer Wärmequelle ausgeht um in ein für Menschen sichtbares Bild.

„Ein sehr willkommenes Geschenk“, so Bürgermeister Klaus Büttner, „das für die Lebensrettung und Brandbekämpfung eine wichtige Unterstützung ist“.

Auf dem Foto von links nach rechts: Lutz Bayer, Sparkassenversicherung, Daniel Christ, Gemeindebrandinspektor, Klaus Büttner, Bürgermeister und Martin Eifert, Sparkassenversicherung
 


Aktuelles