A A A

Hitzewelle - Kreiswerke Main-Kinzig bitten um sparsamen Umgang mit dem Trinkwasser

06.08.2020

Der Sommer 2020 verlief im Vergleich zu den Rekordsommern 2018 und 2019 bislang eher gemäßigt. Jetzt aber steuert er mit der ersten längeren Hitzewelle auf seinen Höhepunkt zu.
Und das mitten in den hessischen Sommerferien, was sicherlich viele Daheim-Urlauber erfreuen dürfte.

Trotz der vereinzelten Regenschauer der letzten Wochen, die aber im Wesentlichen von der Vegetation aufgezehrt wurden, sind die Grundwasserstände nach wie vor auf einem niedrigen Niveau. Mit Blick auf die anstehenden Hitzetage bitten die Kreiswerke Main-Kinzig ihre Verbraucher daher weiterhin sorgsam mit dem kostbaren Nass umzugehen und das Wasser aus der Leitung nur dann zu verwenden, wenn auch Trinkwasserqualität erforderlich ist. Zum Beispiel sollten Hof- und Gartenflächen oder Fahrzeuge nicht mit dem wertvollen Trinkwasser abgespritzt werden. Hierfür sollte nach Möglichkeit weiterhin Regenwasser verwendet werden. Da der diesjährige Sommer hin und wieder doch einen kurzen Schauer zu bieten hatte, lohnt es sich hier sicherlich auf die nächsten Regentropfen zu warten. Das schont Umwelt und Geldbeutel.

Ansprechpartnerin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bettina Schneider     Telefon: 06051 84-383      Fax: 06051 84-302